Un site de la
de | fr | en

Jim Hart – Totem olympique

Dieses Totem ist das Werk eines kanadischen Künstlers, Häuptling Haïda, der aus einer indianischen Bildschnitzerfamilie stammt. Als Willkommenssymbol verbindet es uns mit der Welt der Geister. Die Tierfiguren verkörpern Grundprinzipien, wie der Bär und sein Bauch, dessen Tür Geburt und Sicherheit symbolisiert, spielen aber auch auf konkrete Dinge an wie den Lachs, der für die Indianer lange ein Grundnahrungsmittel war.

L'œuvre dans le parcours

S01

Carl Fredrik Reuterswärd
Non-Violence, 1997, Sculpture

S02

Jim Hart
Totem olympique, 2009, Sculpture

S03

Antoni Tàpies
Mural olìmpico, 1992, Peinture

Plan de travail 1 copie 3
Standort

Parc du Musée Olympique

Quai d' Ouchy 1
1007 Lausanne