Un site de la
de | fr | en

Fabien und Etienne Krähenbühl – Horizons Lousonna

Diese Installation, die das Seeufer des antiken Lausanne markiert, verbindet Vergangenheit und Gegenwart, unterschiedliche Generationen sowie Kunst und Archäologie. Die vom Bildhauer verwendeten Holzpfähle kamen bei Grabungen in der Nähe zutage, an denen sein Sohn als Archäologe beteiligt war. Zeugen einer fernen Epoche, laden sie dazu ein, über Zeit, Gedächtnis, Ursprung und Erbe nachzudenken.

L'œuvre dans le parcours

O08

Bernard Schorderet
La terre et la forêt, 1964, Sculpture

O09

Fabien et Étienne Krähenbühl
Horizons Lousonna, 2019, Installation

O10

Charles-Oscar Chollet
L.N.1, 1963, Sculpture

Plan de travail 1 copie 2
Standort

Parc archéologique

Chemin des Ruines-Romaines
Lausanne-Vidy